Druckluftvortrieb U5 FFM

Die Tunnelbohrmaschine ist mittlerweile zerlegt, der maschinelle Vortrieb beendet. Die letzten Meter bis zum Anschluss an das Bestandsbauwerk werden nun in bergmännischer Bauweise vorgetrieben.

Im Auftrag der SBEV GmbH arbeitet die ARGE U5 Europaviertel (PORR Deutschland & Stump-Franki Spezialtiefbau) zusammen mit ANGERMEIER INGENIEURE an der Verlängerung der Stadtbahnlinie U5 in Frankfurt am Main.

Damit die Arbeiten unter einer der verkehrsreichsten Kreuzung am Platz der Republik auf einem möglichst hohen Schutzniveau durchgeführt werden können, erfolgt der Vortrieb in einem Eiskörper und unter Druckluft. Sämtliches Personal und Arbeitsgerät muss aufwendig ein- und ausgeschleust werden, was die Arbeiten umso komplexer macht.

Die bergmännischen Tunnelbauarbeiten werden mit täglichen Deformationsmessungen unter und über Tage überwacht. So werden geringste Auswirkungen an der Oberfläche sofort bemerkt und möglichen Hebungen oder Setzungen könnten frühzeitig entgegengewirkt werden. Dazu sind auch zahlreiche manuelle Messungen notwendig – auch an den Weihnachtsfeiertagen.

Wir bedanken uns bei unserem Baustellenteam für ihren großartigen Einsatz und ihre Bereitschaft, auch an den Feiertagen zu messen!

Beitrag teilen:

Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp