Monitoring Zwiesel – Abbau

Erfolgreiches Monitoring Projekt beendet – 20m³ geballte Geotechnik-Sensorik verladen!

Nach zwei Jahren erfolgreichem Betrieb von insgesamt 300m Inklinometerketten wurden diese vertragsgemäß wieder abgebaut. ANGERMEIER INGENIEURE GmbH war für die permanente Überwachung von 3 Bahnabschnitten der Strecke 5821, Zwiesel-Grafenau verantwortlich und konnte wichtige Erkenntnisse zur langzeitlichen Gleislagestabilität liefern.

Insbesondere die Abgeschiedenheit der Überwachungsstellen stellte, sowohl für Auf- und Abbau als auch den Betrieb, eine besondere Herausforderung dar. Durch ausgeklügelte Technik wie einem Hybrid-System aus Brennstoffzellen und Solarmodulen, intelligentem Datenspeicher und Funkübertragung war unser Monitoring-Team unter Leitung von Markus Neis bestens gerüstet und konnte alle Projektanforderungen mühelos erfüllen.

Durch das permanente Monitoring über einen längeren Zeitraum ist eine klare Trennung der Signale von saisonalen Einflüssen möglich. Insbesondere kontinuierliche Bewegungen mit geringen Raten können so detektiert werden. Die verwendeten Inklinometerketten sind dabei extrem wartungsarm und durch die geeignete Installation vor Beschädigung jeglicher Art geschützt.

Beitrag teilen:

Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp